Alle Rezensionen / Rezension / Thriller

“Liebes Kind” von Romy Hausmann – Ein Thriller der unter die Haut geht

Inhaltsangabe

Er macht den Tag und die Nacht. Er bestimmt ob du überlebst.
Die Polizei kann die Geschichte der jungen Frau kaum glauben, die mit schweren Verletzungen im Krankenhaus liegt. Zusammen mit den 2 Kindern konnte sie wie durch ein Wunder aus der Horrorhütte entkommen.
Doch das der Alptraum jetzt erst richtig anfängt hat ihr niemand gesagt…

  • Genre: Thriller
  • Originalsprache: Deutsch
  • Erstveröffentlichung: 28.02.2019
  • Seiten: 432
  • Preis: 15,90€
  • dtv Verlag
Dieser Thriller beginnt, wo andere enden

Eine fensterlose Hütte im Wald. Lenas Leben und das ihrer zwei Kinder folgt strengen Regeln: Mahlzeiten, Toilettengänge, Lernzeiten werden minutiös eingehalten. Sauerstoff bekommen sie über einen »Zirkulationsapparat«. Der Vater versorgt seine Familie mit Lebensmitteln, er beschützt sie vor den Gefahren der Welt da draußen, er kümmert sich darum, dass seine Kinder immer eine Mutter haben. Doch eines Tages gelingt ihnen die Flucht – und nun geht der Albtraum erst richtig los. Denn vieles deutet darauf hin, dass der Entführer sich zurückholen will, was ihm gehört.

In ihrem emotional schockierenden und zugleich tief berührenden Thriller entrollt Romy Hausmann Stück für Stück das Panorama eines Grauens, das jegliche menschliche Vorstellungskraft übersteigt.

  • Entführung
  • Vergewaltigung (angedeutet)
  • Autismus (angedeutet)
  • Gewalt (z.T. ausführlich)

Rezension

Liebes Kind ist der Name dieses Thrillers und lässt einen so gar nicht vermuten, welches Grauen uns hinter den Seiten erwartet. Der:die Leser:in kann nicht vorbereitet sein, auf das was da kommt. Denn kaum ein Thriller beginnt dort, wo die anderen Enden. An der Stelle, an der das Opfer überlebt hat. An der es entkommen konnte
Doch genau hier setzt Romy Hausmann an. Und mit jeder Seite die wir weiterlesen erstreckt sich eine ganz neue Art der Machtspiele vor uns.

Spannend und fesselnd bis zum Schluss

Kapitel für Kapitel lässt uns die Autorin das Geschehene zusammenpuzzeln. Umso weiter man liest, umso mehr versteht man, dass dieser Thriller nicht am Ende ansetzt. Denn die Spiele rund um Jasmin, Lena und Hannah sind noch nicht vorbei.
Hausmann schreibt die Protagonist:innen herausragend, man spürt die Verzweiflung, die Angst, die Ungewissheit. Man spürt auch den Zorn der Hinterbliebenen, das Fünkchen Hoffnung das einen wohl nie verlässt.

Romy Hausmann spielt mit dem:der Leser:in

Als Leser:in hofft und bangt man, das es vorbei ist, aber spürt die Zweifel zwischen den Zeilen brodeln. Man weiß nie was man glauben kann, Romy Hausmann spielt mit dem:der Leser:in, wirft kleine Krümel aus, die uns bloß in die falsche Richtung führen. Bis zum Schluss lässt sie den:die Leser:in zweifeln, löst erst den Schleier auf den letzten Seiten.
Dabei setzt die Autorin nicht auf blutige und grausame Taten, sondern spielt mit der Psyche der Menschen. Was bedeuten die Zettel, die plötzlich im Briefkasten liegen, wohin ist der Exfreund verschwunden und was hat es mit der Narbe auf sich?

Mit Sicherheit kann ich euch nur sagen, dass ich durch die Seiten geflogen bin und das Buch kaum aus der Hand legen konnte. Trotz der gut über 400 Seiten wirkte die Handlung nicht in die Länge gezogen oder übertrieben, sondern hatte genau das richtige Maß an Spannung und Nervenkitzel. Ein herausragendes Werk einer großartigen Autorin von der ich mit Sicherheit noch mehr lesen möchte.

Fazit

Ein genialer Thriller, der sich den Zusatz “Psycho”thriller sehr verdient hat. Denn die Autorin spielt mit dem:der Leser:in nur um uns gekonnt in die Irre zu führen. Ein großartiges Buch für jeden Fan von überraschenden Wendungen ohne dabei großartig auf blutige Grausamkeit zu setzen.

5/5

Verratet mir eure Meinung!

Ich liebe es mich mit euch auszutauschen, also verratet mir doch gerne weiter unten in den Kommentaren eure Meinung zu diesem Beitrag. Habt ihr andere Ansichten oder selber einen Beitrag zu diesem Thema geschrieben? Erzählt mir davon!

Follow me via E-Mail

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Andrea Karminrot
8 Monate zuvor

Ich kannte deine Seite gar nicht und bin gerade über Twitter bei dir herein geschneit! Deine Rezension zu Liebeskind ist einfach klasse. Ich werde mich noch durch andere Rezensionen lesen und hoffe, das du deinen Blog nicht einschlafen lässt!
Liebe Grüße
Andrea