Rezension

[Kurzrezension] Mona Kasten – Begin Again

Teile es mit deinen Freunden

Kurz zum Inhalt

Allie will nur eines: Ihre Freiheit. Und dafür muss sie weg von Zuhause. Und zwar weit weg. Auf der Flucht vor ihrer Familie landet Allie in Woodshill und trifft dort den unnahbaren Kaden. Beide sehen sich gezwungen eine Wohnung zu teilen und keiner ist besonders glücklich mit der Situation.
Doch nach kurzer Zeit merkt Allie, dass Kaden gar nicht so ein Arsch ist wie er vorgibt… und das auch er versucht eine schlimme Vergangenheit hinter sich zu lassen.

Handlung

Allie und Kaden lernen sich auf eine sehr realistische Art und Weise kennen. Sie sucht eine Wohnung, Kaden hat noch ein Zimmer frei. Und dann nimmt alles seinen Lauf. Dabei erzählt Mona das langsame Kennenlernen der Beiden wunderbar authentisch und kommt ohne Unmengen Klischees aus. Natürlich ist die Handlung nicht unvorhersehbar, aber es wirkt nicht überstürzt oder überladen. Endlich mal ein New-Adult Roman ohne “Liebe-auf-den-ersten-Blick”.

Die Protagonisten

Allie. Endlich mal ein Mädchen, das sich nicht komplett abhängig von ihrem Love Interest macht. Ja, sie braucht ihn, aber sie kommt auch wunderbar ohne ihn klar. SIe hat Freunde, Freunde die man auch tatsächlich kennen lernt und die auch eine Rolle in der Handlung spielen und nicht bloß “existieren”.
Kaden ist schon ein bisschen ein Bad Boy. Aber hier hat es mich kaum gestört. Er ist nicht der typische Bad Boy, man merkt schnell, dass er sich bloß eine Maske auflegt aufgrund seiner Vergangenheit. Und auf seine Art und Weise ist er doch ziemlich sympathisch.

08/15 New Adult?

Kann ich nicht bestätigen! Natürlich werden auch bei Begin Again einige Klischees bedient, aber seien wir mal ehrlich – Wer ein solches Buch in die Hand nimmt, darf nicht erwarten, dass hier das Rad neu erfunden wurde. Insgesamt hat Mona die Klischees allerdings wunderbar umgesetzt und nicht zu stark in den Vordergrund gerückt. Allie kann auch ohne Kaden leben, es ist keine Liebe auf den ersten Blick, es gibt eine Menge Nebencharaktere die man gut kennen lernt und die super sympathisch sind. Ganz ohne Dramen kommt auch die Beziehung von Allie und Kaden nicht aus, aber das finde ich überhaupt nicht schlimm.

Fazit

Ein wunderbar erzählter New Adult Roman, Monas Schreibstil ist fesselnd und unterhaltend. Die Handlung kommt ohne hunderte dramatische Wendungen aus und wirkt einfach wie aus dem realen Leben gegriffen. Allie ist eine unglaublich tolle Protagonistin mit der ich mich sehr identifizieren konnte und auch wenn Kaden nicht mein Traumtyp wäre überzeugt er mich als Leser von seinen guten Eigenschaften und ist nicht der typische Bad Boy der bloß vom Mitleid lebt.


Weitere Meinungen:
Laura von Medienmädchen
Jess von Primeballerina
Michi von Bücherschmöker
Interview mit Mona Kasten bei Saskia von Who is Kafka?

18
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
9 Kommentar Themen
9 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
9 Kommentatoren
JennyWiebiBuecherpandavalaraucobucheule1902 Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Wiebi
Gast

Hey!

‚Begin again‘ ist wirklich ein wahnsinnig tolles Buch! Ist zwar schon eine Weile her, dass ich den Titel gelesen habe, doch ich mochte es wirklich sehr. Ich war auch total begeistert von Mona Kastens Schreibstil – man wird sofort mitgerissen.
Diene Rezension ist richtig toll!

Liebste Grüße,
Wiebi
#litnetzwerk

bucheule1902
Gast

Hey,
das ist so eine tolle Rezension, super geschrieben und schön strukturiert.
Ich habe es mir als Hörbuch angehört und fand das Buch toll, und will es definitiv auch nochmal als Buch im Regal stehen haben.
Ganz liebe Grüße
Jessi
#litnetzwerk

Ramona
Gast

Liebe Jenny,
ich hab das Buch leider noch nicht gelesen. Ich muss zugeben, ich hab von Mona Kasten noch nie etwas gelesen…^^
Ich muss das wohl dringend mal ändern…
Danke dir, für deine Rezension!
Liebe Grüße
Ramona

Larissa
Gast

Tolle Rezension! Habe das Buch neulich nach langer Zeit auch mal gelesen und ich habe es auch verschlungen. Der Schreibstil ist wirklich fesselnd!
LG
Larissa

valarauco
Gast

Eine tolle Rezension ^^ Ich hab das Buch erst letztes Jahr gelesen und fand es auch sehr schön! Deine Worte treffen ziemlich genau ins schwarze ^^ hätte ich es nicht schon gelesen, würde ich es jetzt lesen wollen 🙂
Liebe Grüße,
Marion
#litnetzwerk

Sina
Gast
Sina

Ich weiß nicht, wieso ich mir immer noch Rezensionen durchlese. Mein SuB ist schon so groß und ich möchte mir einfach immer noch mehr Bücher holen *heul*
Du hast mich echt neugierig gemacht!

trackback

[…] Das Jahr 2018 wollte ich mit etwas anderem starten. Etwas leichterem, etwas, dass mich aufmuntert und zum lächeln bringt. Normalerweise ist das Cecelia Ahern für mich, aber da ich was neues lesen wollte habe ich mich für Begin Again entschieden. Eigentlich bin ich nicht so der New Adult Typ, aber Mona konnte mich fesseln und überzeugen. Auch wenn es natürlich nicht ohne Klischees auskommt, ist es trotzdem ein wundervoller Roman. Und seien wir mal ehrlich. Ein bisschen Klischee braucht man auch mal. → Kurzrezension […]

trackback

[…] Woche beendet und fand es wirklich gut gelungen. Wer mehr wissen möchte, kann sich einmal meine Kurzrezension dazu ansehen. Nebenbei höre ich wieder ein Hörbuch und zwar Cry Baby – Scharfe Schnitte von […]

Isana Nadeya
Gast

Deine Rezension macht zwar schon Lust darauf das Buch endlich mal vom SuB zu holen, aber irgendwie habe ich momentan absolut keine Lust auf New Adult und Liebe und Bad Boy… ^^ Aber ich mag deine Kurzrezension wirklich sehr und du gehst auf Punkte ein, die das Buch wirklich ansprechend machen!
LG
Hanna