Alle Rezensionen / Dystopie / Jugendbuch / Rezension / Science-Fiction

[Rezension] Cecelia Ahern – Flawed

Inhaltsangabe

Mit diesen Worten startet Cecelia Aherns Debüt Dystopie und reißt mich innerhalb weniger Zeilen in seinen Bann. Ahern präsentiert uns einen Young Adult Roman der sich nicht hinter großartigen und beliebten Dystopien wie “Die Tribute von Panem” oder “Die Bestimmung” verstecken muss. Ganz im Gegenteil erwartet euch bei “Flawed” eine Zukunft die doch auch ein wenig an unsere Gegenwart erinnert.

Die 17-Jährige Celestine North lebt in einer perfekten Welt. Nicht nur Kriminelle werden für ihre Verbrechen bestraft. Auch wer sich unmoralisch verhält, wird gebrandmarkt und von der Gesellschaft ausgeschlossen. Celestine empfindet nichts ungewöhnliches an diesem System, bis sie sich eines Tages in einer Situation wieder findet, in der ihr vorgeworfen wird, sich selbst unmoralisch verhalten zu haben. Von einem auf den anderen Tag steht Celestine’s Leben auf dem Kopf und sie gehört selber zu den gebrandmarkten, zu den “Flawed”. Und schnell erkennt sie, dass nicht alles was vorher Sinn gemacht hat, auch tatsächlich logisch ist.

  • Genre: Dystopie
  • Seiten:
  • Preis:
  • […] Verlag

Rezension

Als ich gehört habe, dass Cecelia Ahern, die für Erwachsene-Romane wie “PS. Ich Liebe Dich” oder “Für immer vielleicht” bekannt ist, einen Young Adult Roman rausbringt, war ich erstmal skeptisch.  Aber ich kann euch versichern: Ich wurde nicht enttäuscht! Mit “Flawed” hat sie bewiesen, dass sie auch anders kann. Und zwar richtig!

“I like solutions. The problem was disturbing me, and fixing it just made sense.” S.56

Celestine ist schnell einer meiner Lieblingscharaktere überhaupt geworden. Das mag vielleicht daran liegen, dass ich mich so gut mit ihr identifizieren konnte. Oder auch daran, dass sie einfach ein greifbarer Charakter ist, mit Ecken und Kanten und auch mal Fehler macht. Sie verspürt Angst, Liebe, Freude und Hoffnung. Und lässt uns jedes dieser Gefühle miterleben. Celestine ist keine Heldin. Und eigentlich will sie auch keine sein. Sie hat keine besonderen Talente (außer, man lässt “Mathe-Genie” gelten), ist nicht außergewöhnlich stark oder schnell. Sie ist in einer gewöhnlichen Familie groß geworden und ist wohlbehütet aufgewachsen. Und trotzdem schafft sie es immer wieder mich davon zu überzeugen, was für eine unglaublich starke junge Frau sie tatsächlich ist.

Sie ist stur, ehrlich und lässt sich nicht von ihren Überzeugungen abbringen! Auch die meisten anderen Charaktere sind überzeugend dargestellt, doch bei manchen fehlt mir etwas die Tiefe. Ich hätte mir vor allem etwas mehr Infos zu Judge Crevan gewünscht, seine Motivation, seine Vergangenheit, seine Interessen. Warum ist ihm das “Flawed” System so wichtig? Welche Gründe bewegen ihn? Man erfährt im 2. Teil einen leichten oberflächlichen Blick drauf, aber so richtig klar wird es leider nicht. Auch ihre Schwester Juniper oder ihr Freund Art wirken unglaublich interessant und ich hätte gerne mehr von den beiden gelesen.

“I must become imperfect to prove that I am perfect.” S.87

Das “Flawed” System soll für eine perfekte Gemeinschaft sorgen. Jeder “Flawed” ist verpflichtet durch ein rotes Armband immer erkenntlich zu sein und sich an gewisse Regeln zu halten. Es gibt eine Ausgangssperre, eine vorgeschriebene Diät, speziell markierte Sitze im Bus. Es dürfen nie mehr als zwei Gebrandmarkte beieinander stehen. Es ist den anderen verboten einem “Flawed” zu helfen. Man wird sozial ausgegrenzt, verachtet und gemieden. Es hat mich ein wenig an unsere national-sozialistische Zeit erinnert, in der ein ähnliches Verfahren mit den Juden abgehalten wurde.

Was mich dann aber doch wirklich zum nachdenken angeregt hat, ist, dass ihre Zukunftvision gar nicht so abwegig ist. Unser Leben heutzutage ist durch soziale Netzwerke öffentlicher als je zuvor. Der eine gibt mehr von sich preis, der andere weniger. Und wer versucht nicht, sich in diesen öffentlichen Netzwerken so gut wie möglich darzustellen? Zudem wird durch den Schutz des Internets die Bereitschaft über andere zu urteilen wesentlich erhöht. Es fällt uns einfacher, auch mal eine negative Meinung zu äußern, da wir meist keine persönliche Bindung zu unserem Gegenüber im Internet aufbauen. Die Konsequenzen unserer Handlung werden uns meist nicht so sehr bewusst, wie wenn wir einen anderen Menschen tatsächlich sehen. In “Flawed” werden die Gebrandmarkten von der Gesellschaft ausgeschlossen und solange man sich nicht selbst in dieser Situation befindet, fällt es leicht die Augen davor zu verschließen.

“Everybody wants to look like they know what they’re doing, when really most of the time nobody has a clue.” S. 252

Cecelia Ahern’s Schreibstil ist wie immer beeindruckend, fließend und fesselnd. Man wird sofort in den Bann gezogen und wird zum nachdenken angeregt. Ihre Worte sind durchdacht und lassen einen Celestine’s Gefühlswelt erschreckend nah miterleben. Nicht nur einmal hatte ich unglaubliches Mitleid für das junge Mädchen oder habe mit ihr gehofft und gebangt. Ich hoffe, dass Cecelia Ahern mehr davon liefert!

Fazit

“Flawed” ist eine unglaublich durchdachte, spannende Dystopie, die zum nachdenken anregt und einen so schnell nicht mehr loslässt. Ich hätte mir lediglich gewünscht, dass Ahern eine Trilogie daraus gemacht hätte. Dann hätte sie etwas mehr auf die Nebencharaktere eingehen können, denen teils ein wenig die Tiefe gefehlt hat. Insgesamt ein großartiges Young Adult Debüt, dass man auf jeden Fall gelesen haben sollte.

5/5

Verratet mir eure Meinung!

Ich liebe es mich mit euch auszutauschen, also verratet mir doch gerne weiter unten in den Kommentaren eure Meinung zu diesem Beitrag. Habt ihr andere Ansichten oder selber einen Beitrag zu diesem Thema geschrieben? Erzählt mir davon!

Follow me via E-Mail

Weitere Meinungen

Name
Blogname
Name
Blogname
Name
Blogname
Name
Blogname

18
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
12 Kommentar Themen
6 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
12 Kommentatoren
BuecherpandaFavo LaKatharinaLisa von Prettytigers BücherregalMonatsrückblick #April Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Favo La
Gast

Hey Jenny
Oh ja, mir hat “Flawed” auch sehr gut gefallen. Ich fand es super, mal wieder eine tolle, ‘klassische’ Dystopie zu lesen. Leider konnte mich Cecelia Ahern mit der Fortsetzung nicht mehr überzeugen.
lg Favola

Lisa von Prettytigers Bücherregal
Gast

Huhu 🙂
Mir hat die Geschichte auch richtig gut gefallen und jetzt freue ich mich schon auf den zweiten Band der Dilogie! Besonders dass das dystopische Setting so nah an der Realität ist hat mich doch nachhaltig beeindruckt. Wenn du magst, hier gibt es meine Rezension: http://prettytigerbuch.blogspot.de/2017/08/rezension-flawed-wie-perfekt-willst-du.html
Ich wünsche dir noch ein schönes Wochenende 😊
Liebe Grüße,
Lisa von Prettytigers Bücherregal
Mein Blog bei Facebook

Katharina
Gast

Ich bin mir immer noch unsicher, ob ich diese beiden Bücher lesen soll. Aber du klingst wirklich angetan! Und habe auch sonst ziemlich viel Gutes gehört, kann mir Ahern aber immer noch nicht in dem Genre vorstellen. Vielleicht sollte ich es einfach mal versuchen?
LG Katharina

trackback

[…] erste Buch was ich im April beendet habe war ein Reread. Nachdem mich Flawed letztes Jahr komplett überzeugt hat, konnte ich es kaum abwarten bis endlich die englische Ausgabe […]

Ninespo
Gast

Hi 🙂
Nachdem ich jetzt deine Rezension gelesen habe, möchte ich Flawed noch viel dringender lesen als zuvor. Deine Rezi ist wirklich sehr ansprechend, ausführlich und schön geschrieben. Doof nur, dass ich noch so unendlich viel zum Lesen hier liegen habe 😀 Typisches Bücherwurmproblem.
Liebe Grüße und ein tolles #litnetzwerk
Nina

Jacquy
Gast

Dazu habe ich gestern das Hörbuch beendet und war auch positiv überrascht, weil es ja so gar nicht zu den Büchern passt, die die Autorin sonst so schreibt. Hiermit zeigt sie auf jeden Fall, dass sie Jugendbücher auch kann 🙂 Für mich war das Buch nicht perfekt (haha) und ich stimme dir zu, dass man etwas mehr über einige Charaktere hätte erfahren können. Trotzdem bin ich super gespannt auf die Fortsetzung. Schöne Rezension!

Barbaras Paradies
Gast

Hallo Jenny!
Ich war von der Dilogie auch komplett begeistert. Cecelia Ahern zeigt, dass sie nicht nur Liebesromane schreiben kann. Ich hoffe, sie schreibt wieder etwas in dieser Art.
Tolle Rezension!
Alles Liebe
Barbara von Barbaras Paradies
#litnetzwerk

Elli
Gast

Hi Jenny,
was für eine schöne und ausführliche Rezension. Ich habe schon viel über das Buch gehört, leider auch ein paar negative Stimmen.
Ich habe noch nichts von Ahern gelesen, wollte aber unbedingt mal. Flawed wurde mir als erstes Buch aber abgeraten, dabei klingt es so interessant!
Liebe Grüße,
Elli

Bella's Wonderworld
Gast
Bella's Wonderworld

Hi Jenny,
vielen Dank für deine ausführliche Rezi – das Buch ist dank Dir jetzt etwas weiter auf meiner Wunschliste nach oben gerückt 🙂
Liebe Grüße
Bella

Julia | Literameer
Gast
Julia | Literameer

Hallo,
das habe ich auch vor einer Weile gelesen und es hat mir insgesamt gut gefallen. Hätte ich es noch nicht gelesen, hätte ich da jetzt nach deiner Rezension aber auf jeden Fall Lust drauf.
Den zweiten Teil mag ich auch noch lesen.
Lg
Julia

Sas
Gast

An sich finde ich, dass die Story ganz interessant klingt, gleichzeitig finde ich in deiner Rezension aber auch gleich einen Punkt, der mich immer wieder von Dystopien fern hält: der Realismus. Du sagst ja selber, dass dich die Zustände der Gesellschaft an die Nazi-Zeit erinnert haben und genau so etwas kann ich nicht gut lesen, ohne dabei ein mulmiges Gefühl zu bekommen. Sobald eine Geschichte zu einfach auf unsere Gesellschaft umgesetzt werden kann, bekommt sie einen schalen Beigeschmack… so ging es mir z.B. bei „Uninvited“ (Infernale) von Sophie Jordan, wo die Aussätzigen mit einem Abzeichen gekennzeichnet werden oder bei „Open… Weiterlesen »

talesandmemories
Gast

Dieses Buch will ich ja auch noch unbedingt lesen und deine schöne und ausführliche Rezension hat mir da grad noch einmal mehr Lust drauf gemacht! Ich habe tatsächlich noch kein einziges Buch von Cecelia Ahern gelesen, weil die meisten ihrer Bücher nicht meinem Lesegeschmack entsprechen. “Flawed” ist da die Ausnahme. 😉
Liebe Grüße
Anka